B. 2. 3. PDF-Join


I. Einleitung

Mit dem Programmmodul können Sie auf bequeme Weise mehrere PDF-Dateien stapeln. Die Reihenfolge können Sie dabei individuell einstellen. Voraussetzung ist das Programm PDFtk, das sich im Programmverzeichnis befinden muss.

1.) Stapeln mit Fremddateien

Zusätzlich zum normalen stapeln von PDF-Dateien, können Sie auch sog. Fremddateien aufnehmen. Damit können Sie auch komplexe Verarbeitungsabläufe durchführen und müssen nicht immer erst vorab eine PDF-Datei erstellen. Dafür ist es aber notwendig, dass Sie das Programm 'File2PDF' installieren. Das Programm können Sie sich hier runterladen ().

Um das Programmmodul PDF-Join sofort zu starten, können Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung mit dem Schalter /j erstellen. Sobald Sie die Verknüpfung auswählen, wird das Programmmodul gestartet.

Beispiel einer Verknüpfung: "C:\Programme\Eigene Programme\PDF_ReOrg\PDF_ReOrg.exe" /j


2.) Aufruf übe Batchbefehl

Um bei dem Programmaufruf schon gleich Dateien hinzuzufügen, können Sie alle Dateien mit einem Semikolon ';' trennen. Sie brauchen keine Anführungszeichen verwenden, auch nicht, wenn der Dateipfad Leerzeichen erhält.

z.B. Shell "C:\Programme\Eigene Programme\PDF_ReOrg\PDF_ReOrg.exe" /j C:\Test.pdf;C:\Test1.pdf

II. Programmbeschreibung

Merke: Alle Arbeiten in dem Programm PDF_ReOrg werden immer nur mit Kopien der eigentlichen Dokumenten vorgenommen.

1. Die Programmoberfläche

1.) = markierte Datei nach oben bzw. nach unten verschieben
2.) = markierte Dateien aus Liste löschen  (Alternativ: {Entf}-Taste)
3.) = einzelne Dateien hinzufügen
4.) = gesamtes Verzeichnis einlesen
5.) = Parameter File2PDF
6.) = stapeln durchführen

Über die Checkbox können Sie die Schnellvorschau ein- bzw. ausblenden.

Die Schnellvorschau hat keine Zoom-Funktion, daher sind normale Schriftgröße nicht lesbar.
Um den Inhalt genau lesen zu können, müssen Sie die Datei mit einem Doppelklick mit der Originalanwendung öffnen.

Um die Schnellvorschau zu vergrößern, können Sie jetzt ab der Version 1.1.0 das Formular frei in der Größe frei verändern.

2. Vorgehensweise

a. einzelne Dateien hinzufügen

Klicken Sie bitte die Schaltfläche . Es öffnet sich ein Dateiauswahlformular. Wählen Sie hier bitte alle gewünschten Dateien aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Ferner können Sie per Drag&Drop Dateien hinzufügen. Lassen Sie einfach die selektierten Dateien auf die Listenauswahl fallen.
Eine Überprüfung auf doppelte Dateien findet nicht statt.

b. gesamtes Verzeichnis hinzufügen

Um ein gesamtes Verzeichnis mit allen sich darin befindlichen PDF-Dateien hinzuzufügen, wählen Sie bitte die Schaltfläche . Es werden jetzt alle Dateien zu der Liste hinzugefügt.

Wiederholen Sie die Vorgänge a.) und b.) solange, bis Sie alle Dateien hinzugefügt haben.

c. Liste bearbeiten

Bevor Sie die Stapelaktion durchführen, können Sie die Reihenfolge wie folgt verändern:

  1. Sortierung über die Spaltenköpfe (Datum/Uhrzeit wird richtig erkannt und der Chronologie entsprechend sortiert)
  2. Über die Schaltflächen die markierten Dateien zeilenweise.
  3. Markieren Sie einfach die Dateien mit der Shift- bzw. Strg-Taste und verschieben die markierten Dateien mit der gedrückten linken Maustaste.

Mit der Löschen-Schaltfläche () löschen Sie wieder einzelne Dateien in der Liste. Alternativ können Sie auch die {Entf}-Taste verwenden.

d. Stapeln durchführen

Zum Schluss nur noch die Stapelfunktion mit dem Button durchführen. Sie werden nach dem Speicherort und Dateinamen gefragt. Bereits vorhandene Dateien werden automatisch überschrieben. Als Standardpfad wird immer der Pfad aus dem ersten Listeneintrag genommen.

Möchten Sie sich vor der Stapelaktion noch die Dateien anschauen, so können Sie die Datei mit einem Doppelklick öffnen.

Sollten Fremddateien enthalten sein, so wird geprüft, ob Sie bereits eine Einrichtung für das Programm 'File2PDF' vorgenommen haben. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Sie zur Ersteinrichtung aufgefordert. Nach der Pfadauswahl starten Sie bitte einmal das Programm File2PDF.

Über den Button können Sie auch nachträglich noch den Pfad anpassen und das Programm File2PDF starten.

Notwendige Parameter in File2PDF
In File2PDF müssen Sie zwingend den Multidoc-Drucker auswählen. Alle anderen Parameter sind optional und werden nur für einen Direktaufruf von File2PDF verwendet. Speichern Sie Ihre Änderung und beenden das Programm. Die Programmausführung wird automatisch fortgesetzt. Lesen Sie bitte auch die Programmbeschreibung zu File2PDF durch.

e. Allgemeines

1.) Fremddateien

Alle Fremddateien werden vor der Konvertierung in das tmp-Verzeichnis kopiert. Sie können somit Fremddateien aus jeglichen Verzeichnissen und Laufwerken zusammenstellen. Im Anschluss der Kopieraktion werden diese in eine PDF-Datei konvertiert. Bitte haben Sie etwas Geduld.

2.) PDF-Dateien

Da PDFtk nicht in der Lage ist, verzeichnisübergreifend zu arbeiten, müssen alle Dateien zuerst in das Tmp-Verzeichnis kopiert werden. Natürlich dauert dieser Vorgang etwas. Haben Sie also bitte etwas Geduld. Auch beim Stapelvorgang kann es durchaus bei sehr vielen Dateien etwas länger dauern. Brechen Sie bitte daher nicht den Vorgang vorher ab.

3.) Passwortschutz von PDF

Bitte beachten Sie, dass passwortgeschützte Dateien nicht gestapelt werden können. Sollte bei der Join-Aktion ein Problem auftauchen, werden Sie gefragt, ob Sie den Debug-Modus durchführen möchten. Im Debug-Modus wird die Stapelaktion sichtbar durchgeführt und alle Fehlermeldungen von PDFtk ausgegeben. Da alle ausgewählten Dateien vor der Stapelaktion in das tmp-Verzeichnis kopiert und gemäß der Reihenfolge umbenannt werden, können Sie ganz leicht die Problemdatei auszählen.

Die Dateibezeichnungen sind gemäß ihrem Rang durchnummeriert. Also 00001.pdf, 00002.pdf, ... n.pdf.
In der Fehlermeldung von PDFtk können Sie jetzt einfach durch abzählen die Datei feststellen.


nach oben